DM Augentropfen Vergleich: Visiomax oder Eyemedica?

DM Augentropfen Vergleich

Welche DM Augentropfen schneiden besser ab: Visiomax oder Eyemedica? – ein ausführlicher Vergleich.

 

Heute geht es um ein Thema, mit dem sich die meisten von uns schon auf irgendeine Art und Weise beschäftigt haben: rote, entzündete, trockene oder ermüdete Augen.

Für Allergiker und Kontaktlinsenträger wie mich, die öfter unter geröteten oder gereizten Augen leiden, sind Augentropfen ein absolutes Muss. Bereits seit einigen Jahren verwende ich deshalb Augentropfen – besonders in der Hochsaison für Allergiker, sprich Frühjahr und Sommer. Die Tropfen helfen mir dabei, die geröteten Augen wieder zu beruhigen und tragen zum Abschwellen der Lider bei.

Ich habe schon eine ganze Palette an Augentropfen ausprobiert, sowohl rezeptpflichtige Produkte als auch freiverkäufliche Tropfen aus dem Drogeriemarkt. Dabei stolpere ich immer wieder bei über die Augentropfen von DM, die sich vor allem durch ihre niedrigen Preise auszeichnen.

In diesem Testbericht geht es nun speziell um die beiden DM Augentropfen Visiomax und Eyemedica, beide bekannte und beliebte Drogerieprodukte.

Ich werde im Rahmen meines Vergleichs versuchen, einige der wesentlichen Fragen zu klären und dabei sowohl die beiden DM Augentropfen miteinander zu vergleichen als auch gute Alternativen zu finden.

Ich hoffe, dass der Bericht für Euch nützlich sein wird und freue mich auf Eure Kommentare. 🙂

 

Wie wirken Augentropfen?

DM Augentropfen Wirkung

Zunächst einmal gehen wir kurz darauf ein, was die eigentliche Funktion von Augentropfen ist.

Vor allem im Winter leiden viele Menschen unter geröteten und gereizten Augen. Allergiker, Kontaktlinsenträger und Menschen, die viel am PC arbeiten, haben allesamt ähnliche Symptome.

Die Augenrötung und Trockenheit kommt daher, dass der natürliche Feuchtigkeitsfilm, der sich auf dem Augapfel befindet, durch Umwelteinflüsse und Lebensstil beeinträchtigt wird.

Künstliche Augentropfen – sowohl Präparate die aus der Apotheke erhältlich sind, als auch die aus dem Drogeriemarkt – befeuchten das Auge und bringen damit den natürlichen Tränenfluss wieder ins Gleichgewicht.

Gleichzeitig schaffen Augentropfen einen Schutzfilm, der die Hornhaut vor äußeren Einflüssen bewahrt. Dieser Film setzt nach und nach Feuchtigkeit frei und sorgt so für eine dauerhafte Hydratisierung der Augen.

Dadurch verschwindet das unangenehme Trockenheits- und Fremdkörpergefühl bei gereizten und tränenden Augen, das durch Wind, Rauch, oder längere Bildschirmarbeiten ausgelöst wird. Augentropfen bringen zudem Linderung bei Überbeanspruchung der Augen durch das Tragen von Kontaktlinsen.

Man kann Augentropfen in Einzeldosen, als verschließbare Flasche oder als Pumpflasche kaufen. Die Wahl des Behälters hängt oft davon ab, wie oft und in welchen Mengen Augentropfen eingesetzt werden sollen.

Natürlich ist es von großer Bedeutung, auf welchen Wirkstoffen Augentropfen basieren. Aus diesem Grund möchte ich auf die Inhaltsstoffe der beiden getesteten DM Augenprodukte zunächst einmal getrennt eingehen, um das Ganze für euch übersichtlicher zu gestalten.

 

Testbericht DM Augentropfen #1: Visiomax Augentropfen mit Hyaluron

Inhaltsstoffe und Wirkung

DM Augentropfen Test Visiomax

Testprodukt #1: Visiomax Augentropfen mit Hyaluronsäure

Ich möchte jetzt näher auf die beiden DM Augentropfen eingehen, die ich vor kurzem getestet habe, und beginne zunächst mit Visiomax.

Die Visiomax Augentropfen setzen sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen:

Eine gepufferte, sterile, isotonische Lösung mit Natriumhyaluronat (intensiv feuchtigkeitsspendendes Hyaluron) 0,1% EFTA und Polyaminpropylbiguanide.

Die Visiomax Augentropfen sind also ein Augenpräparat mit Hyaluronsäure. Diese natürliche Säure kommt im menschlichen Körper meist an den Stellen vor, an denen permanente Gleitfähigkeit benötigt wird, beispielsweise bei den Augen.

Hyaluronsäure sorgt für eine intensive und langanhaltende Befeuchtung der Augenoberfläche und verbessert auch den Seh- und Tragekomfort von Kontaktlinsen, in den meisten Fällen sogar ganz erheblich.

Aufgrund ihrer hydratisierenden Eigenschaften wird Hyaluronsäure auch in der Haufpflege sehr intensiv eingesetzt. Deshalb haben wir vor kurzem einen ausführlichen Vergleich der DM Hyaluroncremes durchgeführt und hoffen, dass die daraus gewonnenen Erkenntnisse für Euch ebenfalls nützlich sein werden.

 

Die Feuchtigkeitstropfen von Visiomax bilden einen befeuchtenden Schutzfilm auf der Augenoberfläche. Hyaluronsäure ist verdunstungsresistent und versorgt die Augen mit ausreichend Feuchtigkeit. Dadurch werden Trockenheit und Rötungen bekämpft, und das über mehrere Stunden hinweg.

 

Wie werden Visiomax Augentropfen angewendet?

DM Augentropfen Visiomax

Die Visiomax Tropfen werden nach der gründlichen Reinigung der Hände angewendet, damit keine Bakterien in das Innere des Auges gelangen. Sie werden direkt in jedes Auge getropft, und zwar jeweils 1-2 Tropfen. Anschließend muss man die Augen öffnen und wieder schließen, damit sich die Lösung gut verteilen kann. Die Konsistenz ist etwas zähflüssig, trübe und geruchsneutral.

Ich muss zugeben, dass ich bei den ersten Anwendungen meine Schwierigkeiten mit dem Eintropfen von Visiomax hatte. Die Flaschenöffnung ließ sich nur schwierig zum Tropfen verwenden und es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich die benötigten 2 Tropfen auch wirklich richtig platzieren konnte.

Nach mehreren Anwendungen stellte ich fest, dass das Tropfen deutlich leichter ging, wenn ich das Fläschchen zuvor einige Minuten lang in der Hand erwärmte. Die etwas zähe Flüssigkeit tropfte dann deutlich leichter und fühlte sich auch im Auge angenehmer an.

Deshalb mein Tipp: Achtet bitte darauf, dass die Visiomax Tropfen nicht zu kühl sind, sonst ist das Einträufeln eher schwierig und das Gefühl im Auge nicht ganz so angenehm. Während der wärmeren Monate stellt dies kein Problem dar, aber in der kalten Jahreszeit ist es wichtig sicherzustellen, dass das Fläschchen vorher etwas erwärmt wird, damit die Augentropfen besser fließen.

Die Visiomax Augentropfen kommen in einem 15ml Fläschchen und kosten knapp 6 Euro.

Die Tropfen sollten nach Öffnung spätestens innerhalb von 60 Tagen aufgebraucht werden, was bei einer regelmäßigen Verwendung kein Thema ist. Hier braucht man eher schneller Nachschub, als dass man sich darüber sorgen muss, die Tropfen irgendwann halbvoll entsorgen zu müssen. 🙂

 

Visiomax Augentropfen – gibt es mögliche Nebenwirkungen?

Die Tropfen bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffen und sind konservierungsfrei. Sie haben deshalb in der Regel keinen unangenehmen Nebeneffekt und sind bedenkenlos anwendbar.

Im Vergleich zu vielen anderen Präparaten mit Konservierungsstoffen oder anderen Zusatzstoffen, ist die bei Visiomax eingesetzte Hyaluronsäure eine milde und verträgliche Substanz, die im menschlichen Körper vorkommt und daher gut aufgenommen wird.

Nur in Ausnahmefällen kommt es bei Hyaluron zu Nebenwirkungen. Normalerweise ist dies dann der Fall, wenn diese Säure in übermäßigen Mengen angewendet wird. Erhält der Körper mehr Hyaluron, als er aufnehmen kann, dann kann es manchmal zu Hautrötungen und Juckreiz kommen, die jedoch meist rasch abklingen.

In diesem Sinne sind Visiomax Augentropfen sehr gut verträglich.

Sie wirkten bei mir zudem leicht kühlend. Der Augenreiz wurde nach der Anwendung etwas leichter, verschwand jedoch nicht ganz. Die Augenrötung blieb leider auch nach mehrmaliger täglicher Anwendung weiterhin bestehen.

 

Mein Fazit zu Visiomax

Die Visiomax Tropfen bringen etwas Erleichterung und mildern den Juckreiz ab. Augenrötung und Irritationen verschwinden allerdings nicht ganz, so dass ich daraus schließen kann, dass es sich hierbei nur um ein kurz wirkendes Präparat handelt, ohne die ersehnte nachhaltige Wirkung.





Anzeige

 

Testbericht DM Augentropfen #2: Eyemedica Augentropfen

Inhaltsstoffe und Wirkung

DM Augentropfen Test Eyemedica

Testprodukt #2: Eyemedica Augentropfen für gereizte und gerötete Augen

Im Vergleich dazu möchte ich euch nun einige Merkmale der Augentropfen Eyemedica nennen.

Das Präparat Eyemedica wurde speziell für überanstrengte und müde Augen entwickelt. Besonders wenn man immer wieder unter trockenen, strapazierten Augen leidet, soll die Verwendung dieser Tropfen rasche Linderung bringen.

Die Eyemedica Tropfen setzen sich aus folgenden Inhaltsstoffen zusammen:

Dexpanthenol (2%), Carbomer, Zitronensäure wasserfrei, Sorbitol Wasser (konservierungsfrei!)

Ausschlaggebend bei diesen Augentropfen ist der Wirkstoff Dexpantenol (Provitamin B5). Es ist ein Inhaltsstoff, der in Salben bei Ekzemen Anwendung findet und sich hervorragend als Benetzungsmittel bei Augentropfen eignet.

Aufgrund der hohen Wasserbindungsfähigkeit hat Dexpanthenol die Funktion, das Auge zu erfrischen und gleichzeitig zu pflegen. Bei gereizten und geröteten Augen verschafft dieser Wirkstoff schnelle Linderung.

Der Inhaltsstoff Carbomer sorgt dafür, dass ein Gleit- und Schutzfilm auf der Horn- und Bindehaut geschaffen wird. Somit kann die fehlende Tränenflüssigkeit ausgeglichen werden, was langfristig eine spürbare Linderung für überbeanspruchte Augen bringt.

 

Wie werden Eyemedica Augentropfen angewendet?

DM Augentropfen Eyemedica

Ähnlich wie die Visiomax Tropfen, sollen auch die Augentropfen von Eyemedica 3-5 Mal täglich angewendet werden. Auch hier gilt es, 1-2 Tropfen in jedes Auge einzutröpfeln.

In diesem Fall musste ich das Fläschchen vor der Anwendung nicht erwärmen. Die Flüssigkeit ist deutlich klarer und weniger zähflüssig. Trotzdem hatte ich auch hier anfangs Schwierigkeiten bei der Dosierung.

Ich musste mehrmals das Fläschchen zusammendrücken, bis sich überhaupt ein Tropfen aus der Öffnung löste, ein eher mühseliger Prozess. Aber auch hier macht die Übung irgendwann den Meister. 🙂

Sobald sich die Flüssigkeit im Auge verteilt hat, spürt man tatsächlich sofort eine kühlende Linderung und der Juckreiz geht deutlich zurück.

Die Eyemedica Tropfen kommen in einer 10ml Verpackung und sollen für etwa 162 Anwendungen reichen. Sie kosten knapp 9 Euro. Im Vergleich zu den Visiomax Tropfen ist das Eyemedica Fläschchen etwas kleiner, dafür aber spürbar teurer!

Auch hier ist zu beachten, dass der Behälter innerhalb von 90 Tagen aufgebraucht werden soll. Wichtiger Hinweis auf der Beschreibung: Eine geringe Menge an Augentropfen bleibt aufgrund des sterilen Filtersystems im Fläschchen zurück. Wundert euch also nicht, wenn sich die Tropfen nicht bis auf den letzten Rest verbrauchen lassen. 😉

 

Wie wirken Eyemedica Augentropfen und gibt es mögliche Nebenwirkungen?

Die Eyemedica Tropfen wirken im Direktvergleich zu den Visiomax Tropfen leicht kühlend und sind deutlich schneller wirksam. Sowohl Juckreiz als auch Augenrötungen sind nach der Anwendung innerhalb kürzester Zeit fast vollständig weg. Ich empfand die kühlende Wirkung von Eyemedica als sehr angenehm und lindernd bei meinen Augenbeschwerden.

Nebenwirkungen sind auch hier keine zu erwarten, da Eyemedica Tropfen ebenfalls auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren und frei von Konservierungsstoffen sind. Daher sind sie auch für Schwangere und Allergiker unbedenklich in der Anwendung.

 

Mein Fazit zu Eyemedica

Die Eyemedica Tropfen sind zwar etwas teurer, dafür aber auch schneller wirksam. Die Tropfen sind angenehm kühl und wirken beruhigend. Besonders bei Kontaktlinsen-Trägern erzielen diese Tropfen eine rasche Linderung und der Juckreiz verschwindet innerhalb kürzester Zeit.

Meiner Meinung nach besitzt Eyemedica damit ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als Visiomax.





Anzeige

 

Weitere Fragen zu Anwendung und Wirkung von DM Augentropfen

DM Augentropfen Test

1) Was ist bei der Anwendung von Augentropfen zu beachten?

Hygiene sollte bei Augentropfen an erster Stelle stehen. Ich erwähne es deswegen, da besonders im Auge die Verbreitung von bakteriellen Infektionen durch mangelnde Hygiene weitreichende Konsequenzen haben kann.

Deshalb bitte unbedingt gründlich die Hände waschen bevor ihr euch die Augentropfen in die Augen eintröpfelt!

Der Rest der Anwendung ist dann eher einfach. Man legt den Kopf in den Nacken, dreht das Fläschchen auf und fixiert mit den Augen einen bestimmten Punkt. Dann zieht man das untere Lid etwas herunter und träufelt sich die 1-2 Tropfen in jedes Auge ein. Anschließend die Augen schließen und wieder öffnen – das sorgt dafür, dass sich die Flüssigkeit im Auge gut verteilt.

Die Tropfen sollten mehrmals täglich verwendet werden, etwa 3-7 Mal je nach Bedarf. Dabei spielt es keine große Rolle, in welchen Abständen oder zu welcher Tageszeit die Anwendung stattfindet.

Die Tropfen sind eine Bedarfsmedikation, also benutzt sie immer wieder mal, wie es bei euch am besten passt – am Morgen nach dem Aufstehen, auf der Arbeit, in der Pause, in der Freizeit oder am Abend.

Aufgrund der sensiblen Augenpartie empfiehlt sich der Einsatz einer speziellen Augenpflegecreme gegen vorzeitige Alterungsanzeichen. Deshalb haben wir vor kurzem einen ausführlichen Vergleich der DM Augencremes durchgeführt und hoffen, dass er für Euch ebenfalls nützlich sein wird.

 

 

2) Kann man von Augentropfen abhängig werden?

Allgemein lässt sich sagen, dass die Augentropfen, die man heute in Drogeriemärkten kaufen kann, wie Visiomax und Eyemdica, fast alle eine sehr gute Verträglichkeit haben. Alle Augentropfen, die konservierungsfrei sind und damit für eine gute Verträglichkeit sorgen, können bedenkenlos angewendet werden und machen auch nicht abhängig.

Bei Augentropfen-Produkten, die Konservierungsstoffe einsetzen, kann es jedoch anders aussehen.

Konservierungsstoffe werden hauptsächlich eingesetzt, um die Augenpflegeprodukte länger haltbar zu machen und um vor Verunreinigungen durch Keime zu schützen. Dieser Typ von Augentropfen wird hauptsächlich bei Mehrdosenfläschchen eingesetzt und verhindert die Ansiedlung und Verbreitung von Bakterien, die in Folge mehrfacher Nutzung begünstigt werden.

Konservierungsstoffe können das Auge reizen und es kann sowohl eine vorübergehende verschwommene Sicht entstehen als auch erhöhte Lichtempfindlichkeit sowie vermehrter Tränenfluss. Wie bei allen künstlichen Zusatzstoffen, besteht auch hier die Möglichkeit einer gewissen „Abhängigkeit“, ähnlich wie bei Nasentropfen, allerdings tritt diese bei Augentropfen deutlich seltener auf.

Beim Vorliegen von Unverträglichkeiten oder Allergien sollte man daher ein Augenpflege-Präparat ohne Konservierungsstoffe bevorzugen.





Anzeige

 

3) Kann man Augentropfen bei einer Bindehautentzündung anwenden?

Diese Frage hört man wirklich sehr oft. Ist es möglich, Augentropfen aus dem Drogeriemarkt bei einer Bindehautentzündung einzusetzen? Die Antwort lautet: „theoretisch JA!“ Es kommt nämlich vielmehr auf die Inhaltsstoffe des Augenpflege-Produkts an.

Falls man an einer akuten Bindehautentzündung leidet, ist es ratsam sich ein Präparat zu suchen, das ein Antihistaminikum enthält, beispielsweise Azelastin.

Allerdings sollte man in diesem Fall aufpassen, da azelastin-haltige Augentropfen oft Konservierungsmittel enthalten.

Filmbildende Augentropfen, wie Visiomax und Eyemedica, sind zwar nicht speziell auf Bindehautentzündungen ausgerichtet, allerdings sind sie konservierungsstofffrei und daher absolut unbedenklich anzuwenden. Sie können die Beschwerden von Juckreiz und Trockenheit, die bei einer Bindehautentzündung entstehen, auf alle Fälle lindern.

Mein Tipp: Bei einer Bindehautentzündung würde ich auf alle Fälle zunächst mal einen Arzt konsultieren, bevor man die Entzündung in Eigenregie möglicherweise noch verschlechtert.

 

4) Kann man Augentropfen auch bei einer Schwangerschaft anwenden?

In der Schwangerschaft gilt, wie wir alle wissen, besondere Vorsicht bei der Verwendung von Arzneimitteln. Sind die Augen in der Schwangerschaft nur ein bisschen trocken, dann helfen häufig benetzende Augentropfen, die einen künstlichen Tränenfilm bilden.

Da man die Tropfen mit großer Wahrscheinlichkeit über einen Zeitraum von mehreren Wochen einnimmt, ist ein Augenpräparat ohne Konservierungsstoffe für Schwangere dringend empfehlenswert.

Präparate mit Hyaluronsäure (Visiomax) und Dextopanthenol (Eyemedica) basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen und eignen sich deshalb grundsätzlich für die Anwendung in der Schwangerschaft.

 

Mein Fazit: Welche DM Augentropfen haben die bessere Wirkung?

Im Direktvergleich der beiden DM Augentropfenprodukte Visiomax und Eyemedica haben meine Erfahrungen gezeigt, dass die Unterschiede in der Anwendung und Handhabung nur marginal waren.

Beide Produkte enthalten keine Konservierungsstoffe und sind daher unbedenklich in der Anwendung. Auch die maximal empfohlene Häufigkeit der täglichen Anwendung beläuft sich bei beiden DM Augentropfen auf bis zu 7 Mal täglich.

In der Wirkung unterscheiden sich Visiomax und Eyemedica jedoch etwas deutlicher voneinander.

Dank der feuchtigkeitsspendenden Hyaluronsäure zeigte Visiomax gute Linderung bei trockenen, gereizten und übermüdeten Augen, so dass ich über mehrere Stunden keinen Juckreiz mehr verspürte. Allerdings zeigte das Produkt keinerlei Wirkung bei Augenrötungen, die durch das Tragen von Kontaktlinsen entstanden.

Interessanterweise zeigte Visiomax eine bessere Wirkung, wenn ich über mehrere Stunden hinweg keine Kontaktlinsen getragen hatte. Ich war deshalb überrascht, dass Visiomax besonders für einen erhöhten Seh- und Tragekomfort von Kontaktlinsen angepriesen wurde. Diese Aussage konnte ich durch die eigenen Erfahrungen nicht bestätigen.

Ich muss allerdings dazu sagen, dass es eine ganze Reihe anderer Visiomax Produkte bei DM gibt, unter anderem eines, das speziell für Kontaktlinsenträger angedacht ist, so dass die darauf ausgerichteten Augentropfen diesbezüglich mehr Wirkung zeigen könnten. Bei den getesteten, für eine breitere Anwendung konzipierten Visiomax Augentropfen, war dies jedoch nicht der Fall.

Anders bei meiner Anwendung von Eyemedica. Hier hatte ich den Eindruck, dass meine Augenirritationen, die durch das Tragen von Kontaktlinsen oder durch die Beanspruchung infolge von PC Arbeiten auftraten, innerhalb kürzester Zeit deutlich zurückgingen.

Das in Eyemedica enthaltene Dexpanthenol lindert Rötungen und Reizungen im Auge, sowohl bei Allergie als auch bei Übermüdung und außergewöhnlicher Beanspruchung, und es wirkt sehr rasch. Dies kann ich bei meinem Testversuch definitiv bestätigen.

Einzig und allein nervte mich bei Eyemedica die schlechte Tropföffnung. Ich musste mich wiederholt bemühen, überhaupt einen Tropfen herauszupressen und als ich schließlich verzweifelt etwas fester auf die Flasche drückte, erhielt ich als Belohnung gleich eine halbe Gesichtsdusche!

Trotzdem muss ich sagen, dass ich hier den Eindruck gewonnen habe, dass Eyemedica Augentropfen ihren Preis wert sind und deutlich schnellere Wirkung zeigen als das vergleichsweise günstigere Visiomax.

 

Gibt es bessere Alternativprodukte zu den DM Augentropfen?

Mein Tipp: Euphrasia Augentropfen

 

Ich persönlich bevorzuge die Augentropfen „Euphrasia“ von Wala.

Hierbei handelt es sich nicht um Augentropfen in der herkömmlichen Verpackung. Die Wala Euphrasia Augentropfen sind einzeln und hygienisch verpackt. So kann man sichergehen, dass sich darin keine Bakterien vermehren und bei der Herstellung kann man zudem auf einen großen Teil der Konservierungsstoffe verzichten.

Die Wala Augentropfen enthalten einen Heilpflanzenauszug aus Augentrost.

Die Wirkstoffe sorgen dafür, dass die Entzündungen rasch abklingen und beruhigen die Augen bei Rötungen und Reizungen. Auch Euphrasia reguliert den Flüssigkeitshaushalt der Augen. Allerdings anders als bei Visiomax und Eyemedica Tropfen, wird Euphrasia besonders bei Bindehautentzündungen gezielt eingesetzt.

Es ist ein natürliches Produkt, ohne Konservierungsstoffe. Damit ist es auch für Schwangere, Kleinkinder, Allergiker und Kontaktlinsenträger geeignet.

Die Augentropfen von Wala sind allerdings deutlich teurer als die kostengünstigeren Augenpflegeprodukte von DM.

Noch einmal kurz zusammengefasst:
Die günstigen Augentropfen von DM – Visiomax und Eyemedica – zeigten durchaus Wirkung, auch wenn der Wirkungsgrad individuell verschieden sein mag. Zu diesem Preis wird man jedoch kaum ein vergleichbares konservierungsstofffreies Präparat finden. Sie sind es also allemal wert, ausprobiert zu werden. Bei Bedarf könnt ihr anschließend zu einem höherwertigen Augenpflegeprodukt greifen.

 

Was haltet ihr von DM Augentropfen?

Ergebnisse anschauen


Empfohlene Alternative zu DM Augentropfen:

WALA Euphrasia Augentropfen, 15 ml Lösung

  • Komposition anthroposphischer Inhaltsstoffe
  • zur Anwendung im Rahmen einer anthroposophischen Therapie
  • Lösung zum Eintropfen in das Auge


Kommentar hinterlassen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar *